15. Juli 2020

WOBLUG – Online Treffen via Jitsi

Am 09.04.2020 hat das erste Onlinetreffen in der langen Geschichte der WOBLUG stattgefunden. In Spitzenzeiten waren 15 Leute auf dem Server, der mit der freien Software Jitsi bestückt war. Ich hatte im Vorfeld ein wenig umgeschaut und war der Meinung, das Jitsi nicht mehr als 5-7 Leute hinbekommt. Norbert von der WOBLUG hatte ähnliche Befürchtungen und deswegen noch einen Mumble und einen Chatserver aufgesetzt. Sicher ist Sicher kann man an dieser Stelle nur sagen.

Das Treffen selbst

Schon Tage vorher merkte man das es ein großes Interesse an diesem Online-Treffen geben würde. Im Chat waren schon etliche Leute angemeldet und der erste (kleine) Austausch begann.

Das Treffen am Abend hat dann auch super viel Spaß gemacht. Eigentlich hatten alle eine große “Funkdisziplin” und im gesamten war alles sehr konstruktiv. Natürlich ging es beim Treffen in der Hauptsache darum wie es zu Jitsi kam, das Maik Wagner auf die schnelle einen Server gespendet hatte und wie man das System aufsetzt. Ausserdem war “Spion” mit an Bord, den die LüneLUG eingeschleust hatte :-). Nein, eingeschleust war er nicht. In Lüneburg war man sich nicht ganz sicher, ob man eine Videokonferenz machen sollte und ob das gut oder schlecht funktioniert. Deswegen war der Kollege zum Informationssammeln vorbei gekommen. Auch einer der Vorteile, wenn es um Videokonferenzen geht. Der Ort an dem man sich befindet ist egal, solange die Verbindung steht. Im weiteren Verlauf ging es dann noch um die weiteren Tools, die von der WOBLUG nun zur Kommunikation eingesetzt werden. Das alles lässt positiv in die Zukunft schauen, weil man sich sicher sein kann, egal wie sich die Viren verbreiten, vermehren und sonst was machen, das kleine, gallische Linuxdorf in Wolfsburg kann man nicht kleinkriegen. Wer weitere Informationen zu den Treffen sucht, der wird HIER fündig.

Danke nochmal an Maik für den Server, Nobert für die Arbeit die er sich gemacht hat und alle anderen, die dabei waren und so einen schönen Abend, trotz Kontakteinschränkung, geschaffen haben.

Schreibe einen Kommentar